Lesedauer: 2 Minuten

Ein Blog und Adsense – Das passt für mich nicht (mehr) zusammen. Der ein oder andere wird sie hier gesehen haben – jedenfalls die, die keinen Adblocker benutzen: Mehr oder weniger sinnvolle Adsense-Werbebanner werden automatisch auf Imrazor.de eingefügt.

In der klassichen Desktopansicht sind die Banner nicht weiter negativ aufgefallen – zumindest habe ich es so empfunden. Trotzdem wurden in letzter Zeit auch sinnlose Werbeblöcke eingeblendet oder mir wurde der Text zerrissen. Tja, so ist das halt, wenn man die Dinger automatisch einfügen lässt. Wirklich beschäftigt habe ich mich nämlich nie damit und wollte auch nicht zuviel Zeit und Energie dafür verschwenden, die Blöcke händisch einzubauen.

In der mobilen Ansicht dagegen mag das automatische Einfügen zwar besser funktionieren, allerdings fand ich die Werbeblöcke sehr aufdringlich und unansehnlich.

Wieso habe ich die Werbung also eingeblendet? Ich bin dem Trugschluss aufgesessen mit einem normalen Blog in Kombination mit Adsense-Werbeblöcken ein paar Euros für den Unterhalt der Seite zu verdienen. Anfangs ging das noch, wirklich viel war es aber nie. Wir reden von vielleicht mal 8€ im Monat. Das deckt vielleicht mal die Stromkosten des Servers (der sehr sparsam ist). In letzter Zeit allerdings passierte gar nichts mehr. Null. Nada.

Entweder haben meine Besucher mittlerweile alle die Vorzüge eines Adblockers erkannt oder die eingeblendete Werbung ist nichtssagend und uninteressant.

Ich habe mich deshalb gefragt, wieso ich meinen Blog mit dieser scheußlichen Werbung verunstalten soll, wenn sowieso kaum was dabei rumkommt. Auf’s Auto würde ich mir auch keine Werbung kleben lassen, ohne was dafür zu kriegen. OK, für kein Geld der Welt würde ich mir Werbung auf’s Auto kleben lassen 😉

Wieso also in meinem privaten Hobby, meinem Blog? Richtig, für 0-8€ will ich mir mein Hobby nicht optisch versauen lassen. Deshalb bin ich auch zum Schluss gekommen, dass Werbebanner auf Blogs eigentlich nix verloren haben. Geld verdienen wird man damit sowieso nur unmerklich, dafür nervt es die Besucher und hält sie vielleicht sogar davon ab wieder zu kommen. Wirklich gute (Fotografie-)Blogs, die ich regelmäßig besuche, haben alle keine Werbebanner, das ist vielleicht auch der Grund, weshalb mir die Seiten neben dem Inhalt gut gefallen.

Damit stand für mich fest: Ab heute keine Werbebanner mehr auf Imrazor.de 🙂

Imrazor.de unterstützen (* = Amazon Partnerlinks)
Dir gefallen meine Beiträge und Du möchtest mich unterstützen?

Ich schalte keine Werbebanner, weil ich diese selbst nicht mag. Wenn Du aber über die mit * gekennzeichneten Produktlinks/Affiliate-Links bei Amazon bestellst, erhalte ich eine kleine Provision. Du selbst hast dadurch keinen Nachteil.

Die Produktlinks sind für Dich nicht interessant, aber Du möchtest mich trotzdem unterstützen? Dann kannst du ganz einfach deinen nächsten Amazon-Einkauf über diesen Amazon-Link tätigen.

Vielen Dank! 🙂

Gründer und Betreiber von Imrazor.de

Von Beruf Elektroingenieur, in der Freizeit reisebegeisterter Hobbyfotograf mit großer Linux-Affinität.

Auch interessant:

Imrazor.de auf Instagram   Seit einiger Zeit bin ich auch auf Instagram vertreten und stelle dort in unregelmäßigen Abständen meine Fotos ein - sowohl spontan geschossene Sma...
www.imrazor.de jetzt auch mit SSL/HTTPS erreichbar Ich habe gerade die Seite neben http auf das verschlüsselte Protokoll https mit SSL umgestellt. Ich hatte dies zwar in der Vergangenheit schon mal ...
Update in der Fotogalerie Endlich bin ich dazu gekommen, die neue Fotogalerie nicht nur auf den alten Stand zu bringen, sondern auch gleich ein "paar" neue Fotos hochzuladen. ...
Serverumzug, Hardwaredefekt, Datenverlust Der ein oder andere hat es vielleicht mitbekommen: Imrazor.de war leider für etwa einen Monat offline. Eigentlich hätte der Server nur mit mir umziehe...
Einen guten Rutsch ins neue Jahr! Allein Lesern und Besuchern meines Blog wünsche ich einen guten Rutsch ins neue Jahr! Alles erdenklich gute und am wichtigsten: Gesundheit für das Jah...
Frohe Weihnachten! Allen Besuchern meiner Seite und ganz besonders jenen, die hier regelmäßig vorbei schauen, wünsche ich frohe und gesegnete Weihnachten!